Besucherordnung
I. Allgemeines
1. Diese Besucherordnung dient der Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung im Tiergehege und dem Schutz der Tiere.
2. Die Besucherordnung ist für alle Besucher verbindlich. Mit dem Lösen der Ein-trittskarte erkennt jeder Besucher diese sowie alle sonstigen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit erlassenen Anordnung an.
3. Die Einrichtungen des Tiergeheges sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuch-licher Benutzung, schuldhafter Verunreinigung oder Beschädigung haftet der Be-sucher für die entstandenen Schäden. Werden diese durch Kinder oder Mitglieder einer Gruppe verursacht, so haftet die jeweils aufsichtspflichtige Person.
4. Die Besucher haben alles zu unterlassen, was der Aufrechterhaltung der Ruhe und Ordnung sowie der Sicherheit im Tiergehege zuwiderläuft. Dazu sind die folgenden Regeln einzuhalten:
4.1 Das Füttern der Tiere ist mit Ausnahme der deutlich gekennzeichneten Gehege untersagt.
4.2 Niemand darf Tiere reizen oder in ihrer Ruhe stören.
4.3 Hunde sind an der Leine zu führen und von den Gehegen fernzuhalten.
4.4 Das Rauchen ist im gesamten Objekt untersagt.
4.5 Blattwerk, Blüten, Zweige und Gräser dürfen nicht abgerissen werden.
4.6 Die für den Besucher freigegebenen Wege dürfen nicht verlassen werden.
4.7 Die Aufsichtsführenden bei Schülergruppen haben auf den Zusammenhalt der Gruppe zu achten.
4.8 Im Interesse der hier Erholungssuchenden ist das Benutzen von Kofferradios und Recordern untersagt.
4.9 Das Mitnehmen von Fahrrädern ist nicht gestattet.
4.10 Wer vorsätzlich gegen die Besucherordnung verstößt, muss für den einge-tretenen Schaden haften.
4.11 Erleidet jemand durch Verstoß gegen die Besucherordnung – etwa bei unzu-lässigem Streicheln der Tiere – Schaden, so übernimmt das Tiergehege keine Haftung.
4.12 Die Mitarbeiter des Tiergeheges können Besucher, die gegen die Besucherordnung  verstoßen, aus dem Tiergehege verweisen.
4.13 Wir sind jedem Besucher dankbar, der seine Mitbesucher anhält, die Besucher-ordnung einzuhalten.
II. Haftung
1. Die Besucher benutzen das Tiergehege auf eigene Gefahr, unbeschadet der Ver-pflichtung des Betreibers, dieses in einem verkehrssicheren Zustand zu erhalten. Für höhere Gewalt oder Zufall sowie für Mängel, die auch bei Einhaltung der üblichen Sorgfalt nicht offensichtlich sind, haftet der Betreiber nicht.
2. Der Betreiber oder seine Erfüllungsgehilfen haften für Personen-, Sach- oder  Vermögensschäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Dies gilt insbe-sondere für die auf den Einstellplätzen des Tiergeheges abgestellten Fahrzeuge.

Förderverein des Tiergeheges Eisenhüttenstadt e. V.
Insel 8
15890 Eisenhüttenstadt

Druckversion Druckversion | Sitemap
Förderverein des Tiergeheges Eisenhüttenstadt e. V.